Blog

Snapseed Bild

Mögt ihr auch den Used Look an euren Jeans? Aber nervt es euch auch, wenn der Used Look, dann nur noch kaputt und wüst ausschaut? Dann möchte ich euch heute zeigen, wie ihr mit ganz einfachen und wenigen Schritten eure Used Look Jeans wieder auffrischen könnt.

Diese Shorts sind meine Lieblingsshorts. Die kann ich nicht einfach wegschmeissen

Zuerst mal wie es dazu gekommen ist. Meine absoluten Lieblingsjeansshorts waren so kaputt, das man in meinem Fall so nicht mehr vor die Türe gehen könnte. Klar, andere Leute können das. Aber die sind wahrscheinlich auch ein wenig jünger als ich. Die Jeans war nämlich gerade da kaputt, wo die Vordertasche der Jeans ist. Klar, könnte man in diesem Fall einfach schauen, dass die Tasche dann immer gleich vor dem Loch ist. Anfangs habe ich dies auch so gemacht, bis mir dann ziemlich schnell klar wurde, dass sich die Tasche bei jeder kleiner Bewegung dreht. Was natürlich wiederum am Loch liegt. Also musste eine Lösung her. Da gibt es ja viele verschiedenen Lösungen.

  • akzeptieren wie es ist
  • neue Hose kaufen und alte entsorgen
  • upcycling – Hosen für die Kids daraus machen
  • upcycling – Tasche oder Deko daraus machen
  • das war’s dann auch schon. Mehr Ideen kamen mir dann diesbezüglich doch nicht in den Sinn

Zuerst ging ich mir mal neue Shorts anschauen. Selbstverständlich mit der Absicht, das diese dann meine neuen Liebglingsshorts werden könnten. Die Suche war erfolglos. Weil ich aber meine Jeans unbedingt behalten wollte, entschied ich mich, die Hosen zu flicken. Ich habe schon gaaaaanz viele Hosen geflickt, als meine Buben jünger waren. Warum also nicht auch meine Hosen flicken? Also habe ich mich an die Arbeit gemacht und siehe da? So schnell und so einfach habe ich noch die Hosen geflickt, äh, aufgefrischt!

Used Look Jeans auffrischen – So geht’s

Man nehme eine kaputte Jeans Short

used look jeans auffrischen | used look jeans | jeans flicken | jeans diy | jeans | jeans nähen |
Grosses Loch in meiner Used Look Jeans

 

Ausserdem wird benötigt:

  • Stoffrest (ich habe für mein Projekt ein Stück Jersey genommen. Baumwolle geht aber genauso)
  • Nähgarn
  • Nähnadel
  • Schere
  • vorzugsweise eine Nähmaschine (geht aber auch von Hand)
used look jeans auffrischen | used look jeans | jeans flicken | jeans diy | jeans | jeans nähen |
Material, welches ihr hierfür benötigt

Und dann kann es auch schon los gehen.

Ihr näht das Stoffstück rechts auf links auf die Jeans. So, dass das Loch mit dem Stoffstück verdeckt ist. Ihr näht dann auf der linken Seite den Stoffrest an. Die Naht muss nicht schön oder perfekt sein, sie soll bloß halten und zum Used Look passen. Nach einer Weile wird man die Naht dann auch gar nicht mehr so gut sehen, wenn ihr ein passendes Garn dafür nehmt. Danach kommt die Nähnadel zum Einsatz. Hier habe ich wieder das gleiche Garn genommen, wie beim Stoff annähen. Nun nehmt ihr den Nähfaden doppelt und fädelt ihn beim Loch von einer Seite zur anderen wieder ein. So, dass der Stoff nur noch knapp durchblickt. Jetzt müsst ihr nur noch die übrig gebliebenen Fäden vom Original Used Look mit den neuen Fäden vereinen. Dies könnt ihr machen, indem ihr die Originalfäden mit dem Nähgarn verknotet und diese dann wieder vernäht. Die Originalfäden könnt ihr natürlich auch abschneiden, aber ich finde, so sieht man eigentlich gar nicht groß, dass da etwas geflickt wurde.

Der Einfachheitshalber habe ich euch dazu ein Video gemacht.

Hier geht es zum Video

Und so sieht die Hose dann fertig aus

used look jeans auffrischen | used look jeans | jeans flicken | jeans diy | jeans | jeans nähen |
Fertige „aufgefrischte“ Jeans

 

Sieht aus wie neu, oder?

Selbstverständlich könnt ihr auch eure langen Jeans so auffrischen. Das geht dann aber ein wenig länger, da ihr dann zuerst das Hosenbein auftrennen müsst.

Viel Spass beim nachmachen!

 

Share this post

Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X