Ostereier Mitbringsel aus Pflanzensamen

Veröffentlicht von nicoleei am

Schokolade und Ostern gehören ja irgendwie zusammen, oder? Genauso wie Hasen und Eier auch. Und meistens, wenn man an Ostern bei den Liebsten zum Brunch oder dem üppigen Osterschmaus eingeladen ist, möchte man schnell noch eine kleine Osterüberraschung mitbringen. An Ostern besteht dies in den meisten Fällen aus Schokolade…

Dieses Jahr möchte ich ein etwas anderes Ostereier Mitbringsel mit dir teilen. Mein Sohn hatte nämlich letztens eine Pflanzenbombe mit nach Hause gebracht. Diese Pflanzenbombe bestand aus Erde und gemischten Blumensamen, die man in die Erde schmeisst. An dieser Stelle muss ich mir wohl noch einmal über den Minecraft Konsum von meinem Sohn Gedanken machen. Aber das ist wohl eine andere Geschichte.

Da ich die Idee mit den Samen wirklich toll fand, ist daraus die Idee des Ostereier Mitbringsels entstanden. Hier kommt also meine eigene Umsetzung der Pflanzenbombe. Ein tolles Mitbringsel das ganz ohne Schokolade auskommt, daher völlig kalorienarm ist und dem Beschenkten noch lange Freude bereitet.

Material

Für das Ostereier Mitbringsel DIY benötigst du:

  • Blumensamen je nach Gusto
  • Anzuchterde
  • Seidenpapier
  • Balsalholz dünn für die Holzschildchen
  • Schaschlikspisse
  • Brennkolben
  • Holzleim
  • Osterkörbchen
  • Stifte und HB Bleistift, Radiergummi
  • Haushaltsschere
  • Holzkörbchen oder ähnliches
  • Gefäss zum die Erde und die Samen zu mischen
  • Wasser

Hier im Video siehst du, wie ich genau vorgegangen bin.

Die Schritt für Schritt Anleitung findest du hier:

Bei meinem Ostereier Mitbringsel habe ich zuerst die Schildchen gemacht. Falls du aber in Eile bist und das DIY noch als Last Minute Geschenk machen möchtest, solltest du dich zuerst mit der Erde und den Samen beschäftigen. Die Anleitung dazu findest du weiter unten.

Holzschilder

Für meine Holzschildchen habe ich Balsaholz genommen. Dieses Holz zeichnet sich durch seine extrem geringe Dichte aus, gibt es in verschiedenen Dicken zu kaufen und kann sogar mit der normalen Haushaltsschere geschnitten werden. UND auch der Brennkolben funktioniert darauf total gut!

Schneide alle Schilder so zu, dass sie gut zu deinem Körbchen passen. Zeichne anschliessend deine Vorlage mit dem Bleistift vor und heize in der Zwischenzeit deinen Brennkolben auf. Danach kannst du mit dem Brennkolben (wichtig – ohne Druck, sonst gibt es Brandlöcher) ganz langsam deine Vorlage nachbrennen. Am Schluss kannst du deine Vorlage wegradieren und den Schaschlikspiess mit Holzleim auf der Rückseite befestigen. Lass den Leim gut trocknen.

Vorlage mit Bleistift vorzeichnen und mit Brennkolben einbrennen
Schaschlikspiesse an Holzschildchen leimen

Pflanzeneier

Für die Blumen- oder Pflanzeneier gibst du ein bisschen von der Anzuchterde in ein Gefäss und gibst die gewünschten Samen dazu. Mische die Erde mit den Samen mit ein wenig Wasser. Die Erde soll nicht voll getränkt werden sondern nur zusammenhaften. Forme die Erde in eine Eierform und lege sie zum trocknen auf die Seite. Die Pflanzeneier sollten nicht mehr nass sein, wenn du sie in Seidenpapier packst. Sie behalten auch trocken ihre Form.

Sobald die Eier trocken sind kannst du sie nach Lust und Laune verpacken und beschriften.

Wer die Wahl hat…
Anzuchterde, Gefäss und Wasser
Samen mit Erde vermischen
Zu Eiern formen
Sobald die Pflanzeneier trocken sind, verpacken

Man füge nun alles zusammen zu einem Mitbringsel zusammen

Falls du ein Osternestchen daraus basteln möchtest, verwendest du als Einlage am besten Holzspäne oder das weisse Ostergras. Füge nun die Pflanzen- oder Blumeneier dazu und vielleicht ein wenig Deko. Wenn die Schoggi auf keinen Fall fehlen soll, kann man ja jetzt immer noch kleine Schoggieili dazulegen ;0) Am besten legst du noch die Anleitung für die Bepflanzung dazu, damit beim verpflanzen nichts schief gehen kann.

Platziere nun die Holzschildchen an eine passende Stelle und Voilà: Der Osterschmaus kann beginnen!

Viel Spass beim nachbasteln!

Kennst du schon all unsere Oster DIY’s?


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.